Feigenbaum

Feigenbaum

Kaufen und Pflege

Der Feigenbaum kann eine Höhe von 5 Metern durchaus erreichen und kann dann über eine beeindruckende Krone verfügen. So ist es für den Hobbygärtner eine Pflicht diese Pflanze gelegentlich zu Beschneiden damit die Krone nicht zu sehr ausufert. Beachtet man den Rat des Fachmanns, so sollte der Feigenbaum nur wenig beschnitten werden, da sonst die Krone immer noch größer wird und die Fruchternte nicht sehr üppig sein würde. Hat man einen älteren Feigenbaum, der schon langsam am verkarsten ist, dann sollte der Gärtner auch zwischendurch, am besten im Februar und März, einmal einen Radikalschnitt durchführen, damit neues Blattgrün spriessen kann und neue Triebe den Baum wieder beleben. Wer seinen Feigenbaum im Frühjahr kontrolliert, der sollte auf jeden Fall Frostenschäden beschneiden und sich entfernen. Kauft man sich einen kleinen Feigenbaum und setzt ihn im Garten aus, dann sollte man diesen ruhig des öfteren beschneiden, damit er beim Wuchs die optimale Form erlangen kann. Will man seinen Feigenbaum im Frühjahr beschneiden, so sollte man den Schnitt immer an einer Knospe oder Verzweigung ansetzen. Aber nicht nur die Feigenbäume im Garten, auch die Pflanze im Kübel auf der Veranda kann einen Rückschnitt gut vertragen und hierbei sollte man auch das Frühjahr nutzen.